Interview mit Daniel Baldus – Der Eventfotograf vom 1. Internet-Marketing-Tag fürs Handwerk

Daniel Baldus
Daniel Baldus

Daniel Baldus wird den ersten Internet-Marketing-Tag fürs Handwerk in Bildern festhalten. Wir haben ihn bereits zu unserem Shooting für die Event-Werbebilder eingesetzt und dabei festgestellt: Daniel ist ein toller Typ, ein hervorragender Fotograf und ein äußerst sympathischer Mensch. Aus diesem Grund möchten wir ihn gerne unseren Leserinnen und Lesern vorstellen.

Daniel, bitte stell‘ Dich kurz vor: wer bist Du und was machst Du?

Guten Tag zusammen, mein Name ist Daniel Baldus, ich bin 32 Jahre alt und wohnhaft in der Nähe von Frankfurt am Main. Neben meiner freiberuflichen Tätigkeit als Werbefotograf mit dem Schwerpunkt Industrie und Business, arbeite ich noch zusätzlich als Dozent an einer Akademie, ebenfalls im Fachbereich Fotografie. Ich bevorzuge die Echtlichtfotografie (available light) und gebe in meinem Fachbereich gelegentliche Workshops und Schulungen. Nebenbei arbeite ich noch als Grafiker und verknüpfe diese Tätigkeit natürlich mit meinem Hauptberuf. Meine private Leidenschaft ist die Tierfotografie, das liegt sicher an meiner 4-jährigen Old-English-Bulldog-Hündin Peach.

Was war Dein aufregendstes Shooting bisher?

Mein aufregendstes Shooting waren jetzt nicht, wie man vermuten könnte, die großen Kampagnen oder riesigen Firmen, wobei natürlich gerade Editorials oder derartiges, verbunden mit einer Veröffentlichung, immer sehr spannend sind. Ich ertappe mich auch gerade, wie ich ein paar Minuten Revue passieren lassen muss, zu viel ist in den letzten Jahren passiert …

Eine Serie, die ich einmal über alte Männer mit bewegten Lebensläufen ins Leben gerufen hatte, war wohl am ergreifendsten. So jemanden kann man nicht einfach fotografieren, man muss ihn kennen lernen, seinen Erinnerungen lauschen und dann das Leben und die Geschichte dieser Person in den Bruchteil einer Sekunde einfrieren. Emotionalität und Authentizität sind mir immer extrem wichtig. Das gilt auch für meine gewerblichen Kunden. Daher sind meine Methoden gerne auch mal etwas ungewöhnlich.

Wie bist Du zu dem Job gekommen, Eventfotograf beim 1. Internet-Marketing-Tag zu werden?

Meine Gelegenheit für den 1. Internet-Marketing-Tag als Eventfotograf arbeiten zu dürfen, ergab sich aus dem vorhergehenden Shooting für das Buchcover von Thomas Issler und Volker Geyer, mit dem ich schon viele Jahre befreundet bin. Wir verbrachten im April 2014 einen humorvollen und effizienten Tag zusammen in einer Keramikwerkstatt für das Shooting. Einige Zeit später wurde ich von den beiden erneut gebucht für ein Shooting im Wiesbadener Fußballstadion, der Brita-Arena, eine großartige Location.

Daniel beim Shooting im Stadion mit den Initiatoren des 1. Internet Marketing Tag fürs Handwerk
Daniel Baldus beim Shooting im Stadion mit den Initiatoren des 1. Internet-Marketing-Tag fürs Handwerk

Am 24.10. in der Schwabenlandhalle werden über 1.000 Teilnehmer erwartet. das ist sicher eine spannende Herausforderung. Welche Art von Bildern dürfen wir erwarten?

Ich freue mich am 24.10.2015 neben Ihnen allen natürlich sehr auf Nina Ruge und Oliver Kahn. Ich werde den ganzen Tag dokumentarisch festhalten, vom Eintreffen der ersten Gäste, hin zu den Räumlichkeiten und der Verpflegung, von interessanten Szenen Backstage und natürlich den Dialog zwischen Zuhörern und Rednern. Ich freue mich sehr auf diesen Tag, am liebsten würde ich dort alle Teilnehmer persönlich kennen lernen wollen. Auf jeden Fall habe ich an diesem Tag ein offenes Ohr für jeden, der mich mit einem Motivwunsch anspricht.

Danke lieber Daniel für Deine Einblicke. Wir freuen uns, mit Dir einen echten Typen für den 1. Internet-Marketing-Tag fürs Handwerk gewonnen zu haben. Der Ticketverkauf für diesen Tag läuft übrigens hervorragend, das Interesse der Betriebe, der Zulieferindustrie, der Verbände und der Medien ist groß. Noch gibt es Tickets! Auf geht’s, am 24.10.2015 in die Schwabenlandhalle nach Fellbach!

Daniel Baldus Photography Internetseite