5 Fragen an die Champions-Talk-Teilnehmerin Nadja Fabry

Unser heutiger Interviewgast ist Nadja Fabry, Teilnehmerin der Champions-Talk Runde am 1. Internet-Marketing-Tag fürs Handwerk am 24.10. in der Schwabenlandhalle in Fellbach.

Nadja Fabry von Fabry Holzbau ist ein Internet-Marketing Champion
Nadja Fabry von Fabry Holzbau ist ein Internet-Marketing Champion

Frau Fabry, stellen Sie sich unseren Leserinnen und Lesern kurz vor, was machen Sie genau und wer sind Ihre Kunden?

Ich heiße Nadja Fabry, seit drei Jahren bin ich als gelernte Bürofachkraft im Holzbau bei der Fabry Holzbau GmbH in Weingarten beschäftigt. 114 Jahre Erfahrung im Holzbau, das Bearbeiten und Aufstellen von Holzkonstruktionen vom Vordach bis zum hochwertigen Holzhaus ist unser Aufgabengebiet. Vom traditionellen Holzhaus bis zum hochmodernen Designerhaus verwirklichen wir unseren Kunden ihr Zuhause. Wir planen die Häuser als Familien-Domizil oder als Komforthaus fürs Alter. Wir planen nicht nur verantwortungsvoll das Wohlfühlhaus für unsere Kunden, sondern sind auch von Anfang an mit Herz dabei – denn der Holzbau ist unsere Leidenschaft. Wir gestalten mit Kopf und Gefühl. Ich kümmere mich um die Betreuung der Kunden, die Buchhaltung und den Bereich Marketing sowie Social Media.

Wann und vor allem warum sind Sie mit Social Media gestartet?

Meine Erfahrungen im Hinblick auf Social Media hatte ich schon aus meinem vorherigen Berufsfeld sammeln können. Ich leitete vor meinem Berufswechsel über 10 Jahre lang das ABB Implant Reisebüro in Mannheim-Käfertal. Hier lernte ich schnell, dass emotionale Bilder über das Team oder auch persönliche Erfahrungen aus den einzelnen Reisezielen großes Interesse wecken. Meine Intention war ganz einfach:

  • Wie setze ich mich von anderen Unternehmen ab?
  • Wie gewinne ich meine Kunden?
  • Wie schaffe ich Vertrauen und eine persönliche Note des Unternehmens?

Für mich ist Social Media im jetzigen Zeitalter ein absolutes „must do“. Jedes Unternehmen, welches sich professionell präsentieren möchte, hat dadurch die Chance, verschiedene Social Media Nutzer in Kürze zu erreichen. Ohne Kosten. Mit einem besonderen Auftreten und geschickt verpackten Informationen, erreicht man sehr schnell neugierige Menschen, die auch gerne mal hinter die Kulissen schauen möchten. Social Media macht dies möglich. Es entsteht eine Art Beziehung, die es heißt, zu pflegen. Wie im täglichen Leben.

Auf welche sozialen Netzwerke legen Sie den größten Fokus und warum?

Meinen Fokus lege ich besonders auf Facebook. Mit emotionalen und bewegten Bildern werben – den Nutzer auf die Reise eines Bauvorhabens von Anfang an mitzunehmen. Einzigartig. Spannend.

Wir erreichen dadurch vielleicht nicht unbedingt sofort einen Kunden, der auf diesem Wege ein Haus mit uns planen möchte. Es entstehen allerdings Kreise. Erst kleine, dann immer größere Kreise durch Verwandte und Bekannte. Man unterhält sich über das Unternehmen. Man hat über Facebook die Möglichkeit, sich sehr gut zu vermarkten. Schnell spürt man die Authentizität eines Unternehmens. Das schafft Vertrauen. Der erste Schritt zu uns ist getan, denn so spürt man, dass unser Logo „Wir leben Holz“ authentisch ist.

Welche Erfolge erzielen Sie heute mit Ihren Social Media Aktivitäten?

Unser größter Erfolg bei Facebook ist die Tatsache, dass wir durch diesen Kanal unseren Zimmerermeister gewinnen konnten. Gerade auch die Stellenausschreibung für eine Ausbildungsstelle hat sehr große Erfolge mit sich geführt. Unser Hund „Juke“ hat inzwischen durch witzige Aufnahmen schon sehr viele Fans im Herzen erobern können. Warum? Weil wir auf der emotionalen Schiene Informatives mit emotionalen Bildern verbinden können.

Einige neue Kunden haben uns auch auf Facebook besucht und unsere Firma „durchlebt“ und mit gefiebert. Dadurch kam eine emotionale Bindung zustande. Die Kunden kamen von selbst auf uns zu und haben uns angesprochen. Sie fühlen sich wie ein kleiner Teil von uns und erzählen von den für sie interessanten Themen, die wir auf Facebook vorgestellt hatten. Dadurch sind einige schöne Aufträge zustande gekommen.

Haben Sie Tipps für diejenigen Handwerksunternehmer, die mit Social Media Marketing starten oder es verbessern wollen?

Ich empfehle jedem Handwerksunternehmen mehr Mut zu zeigen, sich auf das Sprungbrett „Marketing mit Social Media“ einzulassen. Nach einer vorherigen, professionellen Einarbeitung kann man nur gewinnen! Warum? Stellen Sie sich vor, Sie haben in einem Ort zwei Bäckereien.

Die eine Bäckerei verkauft ihre Ware von der Stange. Neue Rezepte gibt es nicht. Man setzt auf die konservative Schiene. Altes hat sich schon immer bewährt. Soweit so gut.

Sie besuchen nun eine andere Bäckerei. Man wird mit einem Lächeln begrüßt. Man lädt Sie ein, von einem Kuchen nach neuem Rezept ein Stück zu kosten. Sie riechen die Frische, Sie werden angelächelt. Vielleicht stellt man in dieser Bäckerei in jeder Woche ein neues Kuchenrezept vor? Wo fühlen Sie sich wohler? Welche Bäckerei spricht Sie mehr an?

Mein Fazit: Zeigt Euer Unternehmen in einem freundlichen, ehrlichen Gesicht. Nutzt das Medium, um neue Wege zu gehen! Habt Mut, Euch und Eure Projekte in Social Media zu zeigen. Nehmt die Kunden mit und begeistert sie durch Euer Tun. Das schafft Vertrauen und macht neugierig.

Ganz herzlichen Dank für Ihre interessanten Einblicke, liebe Frau Fabry. Wir freuen uns sehr, Sie am 1. Internet-Marketing Tag fürs Handwerk am 24.10. auf der Bühne begrüßen zu können.

Website Holzbau Fabry

Facebookseite Holzbau Fabry