VOLLES HAUS beim IMT in München!

Erste Bilderserie vom dritten Internet-Marketing Tag im Handwerk vom 14.10.2017 in München:

Weitere Bilder folgen

Trotz Kaiserwetter und Wochenende war im Seminarraum nicht ein einziger Stuhl mehr frei, der dritte Internet-Marketing-Tag im Handwerk – Teil 1 – in München war restlos ausgebucht. Man musste sogar noch ein paar Stühle dazu stellen, um die über 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ordentlich platzieren zu können. Da soll noch mal jemand sagen, Handwerksbetriebe seien beim Thema Digitalisierung nur schwer zu bewegen. Dieser Tag hat das Gegenteil bewiesen. Man kann sie sogar begeistern, Chapeau Handwerk!

Nach kurzer Begrüßung und Vorstellung des Tagesprogramms durch Thomas Issler und Volker Geyer, startete Jörg Mosler mit seinem Impulsvortrag „Mutmacher – so trotzen wir dem Fachkräftemangel“. Was für ein Start in den Tag. Dachdeckermeister und Buchautor Jörg Mosler nahm mit seinen praxisnahen, aufrüttelnden Inhalten und mit seiner Rhetorik die Teilnehmerinnen und Teilnehmer förmlich mit und bewegte zum Mitmachen …

… bevor Thomas Issler und Volker Geyer mit den Inhalten ihres Internet-Marketing-Plans für Handwerksunternehmen loslegten.

Die Inhalte

Thomas Issler erklärt, am Anfang und im Mittelpunkt von strategischem Internet-Marketing steht immer die eigene Website, sie ist Dreh- und Angelpunkt aller Aktivitäten. „Eine Website muss geplant werden. Wen will ich damit ansprechen? Was will ich damit erreichen? Das sind zwei wichtige Fragen, die man sich im Vorfeld unbedingt stellen und beantworten muss, denn genau danach baut sich die Website eines Handwerksbetriebes auf“.

Nicht nur Menschen, sondern auch Suchmaschinen wie Google müssen eine Website „mögen“. Die Vorlieben von solchen Suchmaschinen und auf welche Kriterien diese ganz besonderes Augenmerk legen, sollten Betreiber von Websites kennen. Ganz besonders dann, wenn auf einer Seite immer wieder neuer Inhalt (Content) veröffentlicht wird, wie zum Beispiel in einem Blog. Fundiertes Wissen über Suchmaschinenoptimierung trägt entscheidend dazu bei mit seinen Beiträgen bei Google auf Seite eins zu kommen.

Thomas Issler analysiert nach und nach 5 Webseiten von anwesenden Handwerksbetrieben live und gibt Tipps zur Optimierung in Sachen Inhalte, Benutzerfreundlichkeit, Design und Suchmaschinenlesbarkeit.

„Wer Google AdWords Anzeigen geschickt und richtig einsetzt, hat die Möglichkeit schnell und mit überschaubaren Kosten qualitativ hochwertige Interessenten für seine Produkte und Dienstleistungen zu finden“ meint Thomas Issler. Anhand einer laufenden, aktuellen Anzeigenserie von Volker Geyer erklärt Thomas Issler den Aufbau einer solchen Kampagne, auf was es dabei ankommt und was man dabei tunlichst vermeiden sollte.

Dass man auf Google mit einem Beitrag in wenigen Stunden auf Seite 1 gelangen kann, hat Volker Geyer an diesem Tag eindrucksvoll bewiesen. Er hat einen nagelneuen, gezielten Themen-Artikel live in seinen Blog geladen und ihn in verschiedenen seiner sozialen Netzwerke veröffentlicht. Am späten Nachmittag konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt miterleben, wie dieser Blogartikel bereits nach 5 Stunden bei Google auf Seite 1 angezeigt wurde. Gewusst wie ist hier das Geheimnis, das Volker Geyer den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an diesem Tag preisgegeben hat.

Thomas Issler zeigt die Chancen und Möglichkeiten auf, die gezieltes Newsletter-Marketing bietet. Vom Aufbau einzelner Newsletter bis hin zur automatisierten Versendung ist alles möglich. „Newsletter-Marketing wird immer noch stark unterschätzt“ mein Volker Geyer. Er zeigte im Backend seines Newslettertools wie er seine Letter aufbaut, warum er das tut und welche Ergebnisse er dabei erzielt.

Social Media ist für aktive Marktteilnehmer im Handwerk mittlerweile ein Muss. Facebook, Instagram, Youtube, XING, Twitter, WhatsApp und andere sind wichtige Kommunikations- und Präsentationsplattformen der Gegenwart und vermutlich werden solche Medien bald die wichtigsten Marketingkanäle und Kommunikationsformen der Zukunft sein. Auch kleine und mittelständige Betriebe kommen an dieser Entwicklung nicht vorbei. Handwerksbetriebe benötigen einen Plan, wo und wie man hier startet, wie man sich präsentieren kann und vor allem, wie man in diesen Medien kommunizieren soll. Schließlich wollen sich die Betriebe über diese neuen Kanäle für Kunden und Zielgruppen interessant machen, sie wollen lukrative Aufträge generieren und Aufmerksamkeit bei Fachkräften der Region und bei künftigen Azubis bekommen. Thomas Issler demonstrierte imponierend anhand eines Livecounters, wie viele Millionen Videos gerade auf YouTube angesehen werden, wie viele Millionen Facebook Likes weltweit in den letzten Sekunden gesetzt und wie viele Millionen Bilder gerade auf Instagram hochgeladen werden. Social Media ist mehr als nur Realität. „Die Reichweite und Aufmerksamkeit, die man über die sozialen Medien erzielen kann, ist gigantisch!“ Volker Geyer zeigt auf seinen verschiedenen Social Media Accounts wie er es geschafft hat, bis heute über 100.000 Follower zu generieren und wie er seine unterschiedlichen Kanäle gezielt mit welchen Inhalten befüllt.

Moritz Schwarz, E-Businessleiter der Firma Würth zeigte in seinem kurzen, lebendigen Impulsvortrag aus allererster Hand welche großen Vorteile Handwerksbetrieben die elektronische Beschaffung heute schon bietet und was die Zukunft in diesem Bereich der Digitalisierung noch alles mit sich bringen wird.

Am Ende des Tages sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit interessanten Tipps nach Hause gegangen. Sie haben zahlreiche Chancen und Möglichkeiten kennen gelernt, mit ihrem individuellen Internet-Marketing-Plan zu starten und ihn nach und nach behutsam aufzubauen. Sie haben gelernt, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden und die Fortgeschrittenen haben zahlreiche Anregungen bekommen, ihre Strategie und Vorgehensweisen im Internet und in den sozialen Medien noch weiter zu optimieren und zu verfeinern. Außerdem wurde NETZWERKEN an diesem Tag großgeschrieben!

Auszug Teilnehmerstimmen

Nicole Ulsch:
„Was für ein sagenhafter Tag. Vollgespickt mit Infos tief aus dem Nähkästchen von Volker Geyer und Thomas Issler. Grandios. Meine Erwartungen wurden übertroffen!“

Umberta Andrea Simonis:
„100% Praxisinput, wertvolle Impulse und eine wunderbar anregende Stimmung!“

Christopher Knon:
„Meine Erwartungen an diesen Tag wurden nicht nur erfüllt, sie wurden übertroffen.“

Oliver Dundiew:
„Ich habe eine ganze DIN A4 Seite mit ToDo’s, die ich mit nach Hause nehme.“

Alexander Krista:
„Die gigantischen Effekte, die man im Internet erzielen kann, haben mich sehr beeindruckt an diesem Tag!“

Antje Wiedmer:
„Meine ToDo-Liste ist deutlich länger, als ich es im Vorfeld erwartet habe!“

Benjamin Schaible:
„Meine Erwartungen an diesen Tag wurden definitiv erfüllt!“

Michael-Johannes Ochs:
“Thomas Issler und Volker Geyer sind ein wahnsinnig gutes Team, die wirklich Ahnung von Internet-Marketing haben!“

Heike Schauz:
„Meine Erwartungen an diesen Tag wurden auf jeden Fall erfüllt!“

Weiter geht’s in Köln und Berlin!

Der dritte Internet-Marketing-Tag im Handwerk findet in diesem Jahr mit dem gleichen Programm auch am 04.11.2017 in Köln und am 09.12.2017 in Berlin statt. Für beide Veranstaltungen gibt es noch einige wenige Tickets. Für die letzten Ticketbestellungen klicken Sie sich bitte zur Anmeldemöglichkeit!

Danke an unsere IMT-Sponsoren Sto, Würth, MyHammer, Weitblick, LED-Profilelemente und Videographics für die großartige Zusammenarbeit in München!

Wir freuen uns auf zwei weitere volle Veranstaltungen in Köln und Berlin. Und wir freuen uns ganz besonders auf SIE!

Herzlichst
Thomas Issler + Volker Geyer